Stephan Kurr
Erste Entscheidung (nach Verlassen der Wohnung)
Euro 19,00
->zur Bestellung hinzufügen

Nach seiner Ankunft 1997 in Berlin beschließt Stephan Kurr, sich die Stadt mittels Durchmessung anzueignen. Er misstraut den kurzen, zielgerichteten Wegen in gleichem Maße wie der Eroberung des Neuen durch das Produzieren von Gewohnheiten. Mit der ersten Entscheidung, sich nach Verlassen der Wohnung nach rechts zu wenden, ist die Richtung vorgegeben. Auf sie folgt eine Wendung nach links, und im Folgenden wechseln sich beide Richtungen alternierend ab.
»Erste Entscheidung«, ist ein Konzeptkunstwerk, Land-Art, imaginäre Skulptur, Druckgrafik, es ist die Auflistung aller benannten Orte ebenso wie die namenlosen Pfade, Hinterhöfe, Parkplätze usw., das Erlaufen Berlins in seiner minimalsten Beschreibungsform; bis 2003 die Stadtgrenze erreicht ist.

mit einem Essay von Kolja Kohlhoff (deutsch/englisch)
20,5 x 15,5 cm, 96 S., Hardcover

ISBN 978-3-937577-47-0 {Lieferbar}